Jetzt NEU: online Terminbuchung möglich

therapinum logo

Therapinum

Ihre Praxis für Logopädie & Gesundheit

Zahlreiche Angebote

Umfassende Kompetenzen

Marlies im Therapinum
schöne abstrakte weiße Hintergrundbilder
therapinum logo

Herzlich Willkomen

Im Therapinum

Im THERAPINUM bieten wir ein umfassendes Angebot an Leistungen. Als Patient:innen stehen Sie bei uns ganz im Mittelpunkt. In unserer Praxis im Herzen Hietzings orientiert sich unser Handeln an Ihren Bedürfnissen und Zielen. Eine ganzheitliche, individuelle und auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende Behandlung gehört zu unseren Qualitätsstandards.

Neben dem therapeutischen Fokus möchten wir auch einen Schwerpunkt im Bereich der Gesundheitsförderung anbieten. Um Ihre Gesundheit langfristig zu erhalten, bieten wir aus einem breiten Spektrum zahlreiche Angebote.

Gehen wir ein Stück des Weges gemeinsam!

Gemeinsam zum Erfolg!

Strandbild von wirestock auf Freepik

therapinum logo

Schritt für Schritt

zu Ihrem persönlichen Erfolg

therapinum logo

Unser Angebot

Die Logopädie umfasst die Prävention, Beratung, Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen.

glückliches Kind
Artikulationsstörungen

Eine Artikulationsstörung ist eine Störung im Sprecherwerb. Hierbei werden einzelne Laute oder Lautverbindungen fehlerhaft gebildet/ durch andere Laute ersetzt. Man unterscheidet zwischen einer phonetischen und einer phonologischen Verzögerung/ Störung. Bei phonetischen Störungen kann der Laut motorisch nicht korrekt gebildet werden.

Bei einer phonologischen Störung kommt es zu Ersetzungsprozessen, da die bedeutungsunterscheidende Funktion des Lautes nicht erfasst wurde.

Sprachentwicklungsverzögerung/ Sprachentwicklungsstörung

Bei einer Sprachentwicklungsstörung handelt es sich um eine nicht altersentsprechende Sprachentwicklung des Kindes. In den ersten Lebensjahren kann in unterschiedlichen Bereichen zu Abweichungen von Regeln in der Muttersprache kommen. Es können auch mehrere Bereiche betroffen sein z.B

  • Wortschatz
  • Sprachverständnis
  • Grammatik
  • und/oder Aussprache
Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)

Stottern definiert sich durch auffällige Unterbrechungen, Wiederholungen und Dehnungen von Lauten, Silben und Wörtern. Häufig treten zusätzlich Begleitsymptome auf. Beispielsweise verkrampft sich beim Sprechen die Gesichtsmuskulatur oder es treten nicht sprachrelevante Körperbewegungen auf.

Poltern definiert sich durch eine schnelle und unregelmäßige Sprechgeschwindigkeit. Es kommt zu Silbenbzw. Lautverschmelzungen.

Myofunktionelle Störungen

Bei einer myofunktionellen Störung handelt es sich um ein Muskelungleichgewicht der Mund- und Gesichtsmuskulatur. Die Symptome sind unter anderem eine primäre Mundatmung mit überwiegender offener Mundhaltung, ein auffälliges Schluckmuster, übermäßiger Speichelfluss, eine veränderte Zahnfehlstellung, Lautbildungsfehler und Lutschgewohnheiten (Schnuller, Daumen). Vor-während und nach einer kieferorthopädischen Behandlung ist die myofunktionelle Therapie ein wichtiger Bestandteil, positiver Ergebnisse.

Kindliche Stimmstörungen

Kinder mit Stimmstörungen sprechen zu laut, schreien, oder fallen durch ihre heisere, raue, zu tiefe oder zu hohe Stimme auf. Es besteht eine unphysiologische Stimmgebung, welche zu dauerhaften Schädigungen der Stimmlippen führen kann.

Auditive Wahrnehmungsstörungen und Defizite in der phonologischen Bewusstheit

Das Hören ist bei diesem Störungsbild intakt. Trotzdem gelingt die Verarbeitung/ Auswertung von Gehörten im zentralen Teil des Hörsystems nicht. Dies führt unter anderem zu Auffälligkeiten in der phonologischen Bewusstheit, welche eine bedeutende Vorläuferfähigkeit für das Lesen und Schreiben ist.

Störungen des Lesens, Schreibens und Rechnens

Häufig auch als „Legasthenie“ bzw. „Lese/Rechtschreibstörung (LRS)“ bezeichnet, ist eine Störung, bei der es zu ausgeprägten und anhaltenden Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und/des Rechtschreibens kommt.

Die „Dyskalkulie“ umfasst Defizite in der Beherrschung grundlegender Rechenfertigkeiten.

glückliche Frau
Aphasie (erworbene Sprachstörung)

Bei einer Aphasie handelt es sich um eine Sprachstörung, meist nach abgeschlossenem Spracherwerb, verursacht durch neurologische Erkrankungen z.B.: Schlaganfall, Hirnblutungen oder Verletzungen des Gehirns. Menschen mit Aphasie können in mehreren Bereichen der Sprache unterschiedlich stark ausgepräge Probleme haben. Beispielsweise beim Sprechen, Verstehen, Lesen und Schreiben.

Dysphonie (Stimmstörung)

Bei der Dysphonie handelt es sich um eine Beeinträchtigung der Stimme. Eine Stimmerkrankung kann unterschiedliche Ursachen haben. Durch dauernde Fehlbelastung in Sprechberufen oder bei seelischem Stress, nach Erkrankungen oder Operationen des Kehlkopfes (Laryngektomie), nach Intubationsnarkosen oder Schilddrüsenoperationen kann eine Stimmstörung auftreten. Aber auch neurologische Erkrankungen wie z.B. ein Schlaganfall, können zu einer Dysphonie führen. Typische Symptome sind eine langanhaltende Heiserkeit/ Stimmschwäche/ geringe Belastbarkeit/ dauernde Veränderung der Stimme.

Dysarthrie (Artikulationsstörung)

Bei einer Dysarthrie handelt es sich um eine Beeinträchtigung der Sprechmotorik. Diese tritt meist nach einem akuten neurologischen Geschehen (z.B. Schlaganfall) auf. Sie kann auch bei fortschreitenden neurologischen Erkrankungen wie M. Parkinson oder ALS auftreten. Das Sprechen ist für die Betroffenen mühsam und anstrengend, die Deutlichkeit der Aussprache ist reduziert und die Aussprache ist verwaschen.

Dysphagie (Schluckstörung)

Bei einer Dysphagie kommt es zu einer Beeinträchtigung der Nahrungsaufnahme und des Schluckens auf Grund von mangelnder Koordination oder Schwäche der Schluckmuskulatur. Eine Dysphagie kann nach einem akuten neurologischen Geschehen eintreten, wie nach einem Schlaganfall, aber auch bei fortschreitenden neurologischen Erkrankungen, wie M. Parkinson oder Multiple Sklerose, oder nach Operationen.

Facialisparese

Bei einer Facialisparese handelt es sich um eine Lähmung der Gesichtsmuskulatur. Es wird zwischen peripherer Lähmung und zentraler Lähmung unterschieden. Die sehr häufig auftretende periphere Lähmung tritt meist bei einer direkten Schädigung des Gesichtsnerves auf beispielsweise bei Infektionen, nach Stürzen oder bei Tumoren. Sie beeinträchtigt die gesamte Gesichtshälfte. Die zentrale Lähmung tritt häufig bei direkten Schädigungen des Gehirns auf zB. nach Schlaganfall. Hier ist die Lähmung meist im Wangen und Mundraum zu erkennen.

Sprechapraxie

Bei einer Sprechapraxie handelt es sich um eine Störung der Planung und Programmierung des Sprechablaufs nach Hirnschädigung, bei meist intakten Funktionen der Motorik. Die Sprechapraxie tritt häufig in Kombination mit einer Aphasie auf, sie kann auch mit einer Dysarthrie kombiniert sein. Zielgerichtete Sprechbewegungen sind erschwert/ gar nicht möglich.

Quelle: Verband der Logopädinnen OÖ (logopaedie-ooe.at). Weitere Störungsbilder die von Logopäd:innen behandelt werden, finden Sie unter dem angegebenen Link.

Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns gerne unter 0660 84 68 253 / office@therapinum.at

therapinum logo

GESUNDHEITSANGEBOTE

Rufen Sie gerne unter 0660 84 68 253 an oder schreiben Sie ein E-Mail an office@therapinum.at, um nähere Informationen zu den Angeboten zu erhalten.

fröhlicher kleiner Junge

Fit für die Schule

Fit fürs Lernen für 5 bis 6 Jährige

Mehr erfahren

Gemeinsam möchten wir grundlegende Bausteine zur Schulvorbereitung legen. Es werden gezielte Übungen in den Bereichen Wahrnehmung, Fein- und Grobmotorik sowie Sprache angeboten. Im Gruppensetting werden Basiskompetenzen erarbeitet. Die Kinder werden in ihren Fähigkeiten bestärkt, um mehr Selbstvertrauen zu erlangen und gut in die Schule zu starten. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung.

Das Angebot findet in den Sommermonaten statt.

Haben Sie Interesse, Ihr Kind an dem Programm “Fit für die Schule – Fit fürs Lernen- für 5 bis 6 Jährige” teilnehmen zu lassen? Rufen Sie gerne unter 0660 84 68 253 an oder schreiben Sie eine Mail an office@therapinum.at um nähere Informationen zu erhalten.

glückliches kleines Mädchen schaut in den Himmel

Kinderyoga

Beweglichkeit fördern, Stressabbau und Spannungsregulierung

Mehr erfahren

Kinderyoga bietet dem Gehirn vielfältige Anregungen zur Vernetzung. Neben dem Bewegungsangebot werden durch die genauen Anleitungen auch Reize zur Sprachförderung gesetzt. Die multisensorische Lerntheorie besagt, dass das menschliche Gehirn Inhalte effektiver speichert, wenn beim Lernen mehrere Sinne parallel angesprochen werden. Kinderyoga fördert die Beweglichkeit, hilft beim Stressabbau und bei der Spannungsregulierung. Ebenso wirkt sich Yoga positiv auf die Haltung, die Wahrnehmung, die Konzentration und die Lernfähigkeit aus. Es werden Ruhe-Inseln und kleine Meditationsreisen geschaffen, um Kinder bei ihrer Selbstfindung zu unterstützen. Weitere Vorteile sind die Stärkung des Immunsystems, des Selbstvertrauens und das Lernen über den eigenen Körper und seine Funktionen.

Haben Sie Interesse, Ihr Kind am Kinderyoga teilnehmen zu lassen? Rufen Sie gerne unter 0660 84 68 253 an oder schreiben Sie eine Mail an office@therapinum.at um nähere Informationen zu erhalten.

ein weiteres Bild eines schön dekorierten Empfangsflurs im Büro von therapinum

Team

Wir freuen uns sehr Sie kennenzulernen!

therapinum logo

Logopädin

Leoni Hammer

BSc

+43 650 417 22 88

therapinum logo

Logopädin

Maria-Dora Cekolj

BSc, MSc

+43 660 84 68 253

Online Terminbuchung

Marlies im Therapinum
therapinum logo

Logopädin

Marlies Müllner

BSc

+43 681 81 86 2300

Online Terminbuchung

schöne abstrakte weiße Hintergrundbilder
therapinum logo

WICHTIGE INFORMATION

WahltherapiE & Kosten

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für unsere Wahltherapie-Praxis interessieren! Um den Therapieablauf für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten, folgen Sie bitte den untenstehenden Informationen. Eine Therapieeinheit kostet im THERAPINUM 110 Euro. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Versicherungsträger über die aktuellen Refundierungssätze (Richtwert: 40%-70%) & beachten Sie auch, dass Privatversicherungen bis zu 100% der Kosten übernehmen können.

Wir bieten Hausbesuche in Wien 1130, 1140, 1230 und Purkersdorf an. In diesem Fall wird zusätzlich zum Tarif eine Hausbesuchspauschale verrechnet.

infographic about the path to therapy of Therapinum, the content can be read below.
  1. 1. Terminvereinbarung (Kontaktformular, 0660 84 68 253, E-Mail)

  2. 2. Fachärztliche Verordnung

    Da derzeit eine große Nachfrage besteht, ersuchen wir Sie die ärztliche Verordnung erst zeitnah zum Ersttermin zu besorgen.

  3. 3.Chefärztliche Bewilligung von Ihrer Krankenkasse einholen

    Bitte informieren Sie sich, ob Ihre Krankenkasse derzeit eine Bewilligung erfordert.

  4. 4. Diagnostik und Therapie

  5. 5. Kostenrückerstattung

    Für eine Kostenrefundierung reichen Sie die Honorarnote und Verordnung bei Ihrer Krankenkasse ein.

therapinum logo

Therapiefrequenz

EMPFOHLEN:

Wir empfehlen einen wöchentlichen Therapie-Rhythmus, da so kontinuierlich auf den Therapieerfolgen aufgebaut werden kann. Aus diesem Grund werden wöchentliche Therapiezeiten vor Beginn der Behandlung vereinbart.

VERLÄNGERUNG DER THERAPIE:

Sollte nach den 10 Therapieeinheiten eine Weiterführung der Therapie notwendig sein, ist erneut um eine ärztliche Verordnung und anschließend um eine Bewilligung bei Ihrer Krankenkasse anzusuchen.

ABSAGEMODUS:

Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen so früh wie möglich (spätestens jedoch 24h vorher) ab, ansonsten muss die Therapieeinheit ausnahmslos privat verrechnet werden. Diese Rechnung können Sie bei der Krankenkasse nicht einreichen.

therapinum logo

FAQ

Klicken Sie auf eine Frage um die Antwort zu bekommen

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Bitte kontaktieren Sie direkt die Therapeut:innen unter den angegebenen Telefonnummern oder nutzen Sie bequem unser Kontaktformular um einen Termin zu vereinbaren. Alternativ können Sie uns auch gerne eine E-Mail schreiben.

Kann ich auch ohne Termin eine Behandlung bekommen?

Um Wartezeiten zu ersparen, ist eine Behandlung nur mit Termin möglich.

Was brauche ich für den ersten Termin?

Für die therapeutischen Angebote bringen Sie bitte zum ersten Termin eine Verordnung von einem Facharzt/ einer Fachärztin mit. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse (ÖGK, SVS, KFA, BVAEB…) ob eine chefärztliche Bewilligung notwendig ist. Für alle Gesundheitsangebote entnehmen Sie genauere Informationen direkt aus unserem Portfolio.

Welche Dokumente sollte ich mitbringen?

Bitte nehmen Sie die vom Arzt/ der Ärztin ausgestellte Verordnung, sowie alle relevanten Dokumente (Befunde, OP-Berichte etc.) mit.

Wie sind die Fristen für eine Terminabsage?

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte spätestens 24 Stunden vor Behandlungsbeginn telefonisch oder per E-Mail ab. Bitte beachten Sie, dass wir eine reine Bestellpraxis sind und daher Termine mit zu kurzfristiger Absage bzw. Nichterscheinen privat in Rechnung stellen.

Habe ich mit einem Therapeut:innenwechsel zu rechnen?

Grundsätzlich versuchen wir Termine bei denselben Therapeut:innen zu vereinbaren. Aufgrund äußerer Faktoren (Krankheit, Urlaub,…) kann es aber durchaus dazu kommen, dass einige Behandlungen von anderen Kolleg:innen durchgeführt werden. Wir sind um Ihren bestmöglichen Behandlungsverlauf stets bemüht und dokumentieren aufgrund der Gesetzeslage jede einzelne Therapieeinheit. So können Sie sich sicher sein, dass die Qualität der Therapien bei all unseren Therapeut:innen auf höchstem Niveau stattfindet.

Wie kann ich bezahlen?

Die Bezahlung erfolgt bequem direkt nach der Therapieeinheit mit Karte. Danach erhalten Sie umgehend eine Zahlungsbestätigung.

Wie bekomme ich die Kosten refundiert?

Nach zehn Einheiten bekommen Sie eine Honorarnote, welche Sie gemeinsam mit Ihrer Verordnung bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Je nach Krankenkasse bekommen Sie ungefähr 50-70% der Kosten refundiert. Die genauen Refundierungssätze erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse. Zusatzversicherungen refundieren bis zu 100% der Therapiekosten.

Wie sind die Öffnungszeiten?

In unserer Gemeinschaftspraxis haben wir keine offiziellen Öffnungszeiten. Um einen Termin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Therapeut:innen oder nutzen Sie bequem unser Kontaktformular.

Wie komme ich ins THERAPINUM?

Die Praxis erreichen Sie von der U-Bahn-Station Hietzing (U4) und mit der Straßenbahnlinie 60 (Station Jagdschloßgasse). Ebenso haben Sie die Möglichkeit, die Praxis mittels S60 (Station Speising – 7-minütiger Spaziergang) zu erreichen.

Gibt es bei euch Parkmöglichkeiten?

Rund um die Praxis befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten. Bitte beachten Sie, dass im 13. Bezirk die Kurzparkzone gilt.

Ist die Praxis barrierefrei?

Die Praxis befindet sich im Hochparterre und ist über 8 Stufen erreichbar.

therapinum logo

Kontakt

    Kontaktformular

    Ich habe gelesen, dass es sich um eine Wahlpraxis handelt.

    Kontakt:

    0660 84 68 253

    office@therapinum.at

    Standort

    Adresse: Lainzer Straße 132c/4

    1130 Wien

    Anfahrt:

    Straßenbahnstation: Jagdschlossgasse (60)

    S-Bahn-Station: Speising (S80)

    Journal

    Hier finden Sie interessante Beiträge rund um die Logopädie